Geschichte von Haus Brandenburg

 

Das erste Hotel Brandenburg im Jahr 1904

Aus einer Ansichtskarte vom 1896

Haus Brandenburg war einst das älteste Hotel in Göhren, benannt nach Hans Brandenburg, dem "Gründer"  des Badeortes Göhren. "Der dreigeschossige Putzbau von 1878 mit vorgelegten gusseisernen Loggien wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen repräsentativen dreigeschossigen, in den Formen des Jugendstils gestalteten Anbau mit pilastergegliederte fünfachsiger Front erweitert. Deren mittlere drei Achsen treten resalitartig hervor, die mittelste ist im Erd- und im ersten Obergeschoss nochmals konvex vorgewölbt und trägt über dem großen Ovalfenster des zweiten Obergeschosses einen von fialenartigen Verlängerungen der seitlichen Lisenen flankierten, einmal abgestuften Segmentbogengiebel, ihre Fenster und die zweiflügelige Eingangstür sind feinteilig verglast: die zweite und vierte Achse haben große liegende Rechteckfenster. Im Inneren wird das Treppenhaus durch zwei stark farbige Fenster und das Treppengeländer der Bauzeit bestimmt. Eine Inschrifttafel erinnert an Hans Brandenburg" (Quelle: Die Bau- und Kunstdenkmale in Mecklenburg-Vorpommern. Vorpommersche Küstenregion. Berlin 1995, 513 f).

Später wurde das Hotel durch mehrere Anbauten erweitert. Nach der Wende wurde das ziemlich herunter gekommene Gebäude umfassend renoviert. Heute befinden sich dort zahlreiche Ferienwohnungen und ein Geschäft.

 Haus Brandenburg mit Anbauten vor der Sanierung im Jahr 1997                                              Anbau nach Entfernung der alten Balkons im  Januar 1999              

         

                                                                                               Nordseite während der Sanierung noch ohne neue Balkons